Greencycle Manifesto

Vorantreiben der Kreislaufwirtschaft im Alpenraum

Das Ziel der Kreislaufwirtschaft ist es, unseren Planeten Erde vor Verschwendung, Ausbeutung von Rohstoffen und Klimawandel zu schützen, um seine Bewohnbarkeit für gegenwärtige und zukünftige Generationen der Menschheit sicherzustellen. Die Entkopplung des Wirtschaftswachstums von der Ressourcennutzung ist heute eine der kritischsten und komplexesten Herausforderungen.

Die Kreislaufwirtschaft ist eine alternative Strategie zu dem derzeit vorherrschenden wirtschaftlichen Nutzungsmodell, bei dem begrenzte natürliche Ressourcen genutzt werden, um Berge von Giftmüll und Müllwirbel in den Ozeanen zu erzeugen und Luft, Boden und Wasser zu verschmutzen.

Stattdessen bildet die Kreislaufwirtschaft einen Rahmen für eine nachhaltige Wirtschaft, die restaurativ und regenerativ ausgerichtet ist.

  • Produkte und Ressourcen werden so lange wie möglich im Wirtschaftskreislauf gehalten, indem geschlossene Stoffkreisläufe geschaffen werden.
  • Abfälle werden immer mehr aus dem System heraus ausgelegt und reduziert.
  • Kreislaufwirtschaftsprodukte werden unter Verwendung regenerativer Ressourcen und erneuerbarer Energien entwickelt, vertrieben und wiederaufbereitet.
  • Produkte der Kreislaufwirtschaft sind langlebig und leicht zu reparieren, leicht wiederzuverwenden, leicht zu teilen, leicht zu renovieren und leicht zu recyceln.

EU Interreg Greencycle lädt Institutionen, Interessengruppen und Unternehmen im Alpenraum ein, das Manifest für den Übergang von einer linearen zu einer Kreislaufwirtschaft zu unterzeichnen.

         

Wenn Sie eine Organisation sind, können Sie einfach nur das Manifest unterschreiben Oder treten Sie auch der digitalen Plattform von Greencycle Marketplace bei

 

Die im Greencycle Manifesto und im Greencycle Marketplace verwendeten Grafiken stammen von Angelica Dallapè und werden mit dem Greencycle Manifesto unter der Creative Commons Attribution 4.0 Unported License vertrieben.

Published: torek, 09. julij 2019. - Last modify: četrtek, 05. marec 2020.
back to top